Bewerbung überreicht

Auch das Heinersyndikat e.V. ist mit von der Partie. Stellvertretend für den Verein gaben Anna Jantzon, Karolin Leitz und Dorothee Rodenhäuser (v. l.) Ende Oktober ihre Bewerbung für ein gemeinschaftliches, selbstorganisiertes Mietwohnprojekt des Heinersyndikats in der Lincoln-­Siedlung bei Kommunalberater Günther Schmitzer ab.

Der nächste wichtige Schritt in Richtung ZusammenHaus Lincoln ist getan: Am 2. November 2016 überreichten Esther Linde und Wolfram Anschütz vom Mietwohnprojekt ZusammenHaus Lincoln e.V. ihre Bewerbung für ein geplantes Mehrgenerationenhaus in der Lincoln-Siedlung an Günther Schmitzer von der bauverein AG.