Mobilitätskonzept Ausgezeichnet

Anfang des Jahres hat sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt gemeinsam mit dem Darmstädter Verkehrsplanungsbüro Steteplanung um den Deutschen Verkehrsplanungspreis der Vereinigung für Stadt-, Regionalund Landesplanung (SRL) beworben. Im Mai kam dann die Nachricht: Der Verkehrsplanungspreis 2018 geht an das Mobilitätskonzept für die Lincoln-Siedlung.

Das ist ein großer Erfolg für die Wissenschaftsstadt Darmstadt und ihre Partner bauverein AG und HEAG mobilo GmbH, die bei der Umsetzung des zwischen Stadt- und Mobilitätsplanung abgestimmten Konzepts eng zusammenarbeiten. Mobilitätskonzept und Lincoln-Siedlung – beides gehört eng zusammen. Denn seit 2014 die Konversion der früher von der US Army genutzten Flächen startete, wird – Baustein für Baustein – auch das Mobilitätskonzept für ein multimodal geplantes Quartier mit vielen Mobilitätsangeboten und mit mehr Lebensqualität umgesetzt.

Die Expertenjury für den Deutschen Verkehrsplanungspreis überzeugte das Konzept aus Darmstadt so sehr, dass es dem eingereichten Konzept nun den Deutschen Verkehrsplanungspreis verlieh. Lob gab es von den Juroren vor allem für die „vorbildliche Integration von Stadt- und Verkehrsplanung“ sowie für die „hohe Verfahrensqualität“. Die Förderung umweltverträglicher Verkehrsmittel als Alternative zum Auto zeige Wege für die Mobilität der Zukunft auf und mache das Mobilitätskonzept zu einem Vorbild für die Entwicklung weiterer Quartiere.

Mobilitätsvielfalt auf Lincoln

Darmstadts neues Quartier war von Beginn an als Stadtteil mit einem vielfältigen Mobilitätsangebot geplant. Um auf das eigene Auto verzichten zu können, haben die Bewohner schon heute für jeden Anlass das passende Verkehrsmittel direkt vor der Haustür. Dazu zählen Busse und Bahnen in einem dichten Takt, Mietfahrräder auch für Lastentransporte, ein gut ausgebautes Radwegenetz sowie Carsharing (E-Mobilflotte und Benziner). Teil des Konzepts ist auch eine kostenlose Mobilitätsberatung mit Analyse des persönlichen Mobilitätsbedarfs. Diese können die Bewohner der Siedlung in Anspruch nehmen, um sich in Sachen Verkehrsmittelwahl beraten zu lassen. Die Mobilitätsberatung wird von der HEAG mobilo durchgeführt.

Der Deutsche Verkehrsplanungspreis wird seit 2008 alle zwei Jahre vergeben. 2018 wurden beispielhafte Lösungen ausgezeichnet, die wohnungs- und quartiersbezogene Konzepte oder realisierte Vorhaben zeigen, bei denen umweltfreundliche Alternativen zur Pkw-Nutzung aufgezeigt werden. Die Preisverleihung in Berlin erfolgte am 21. Juni 2018.