Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH: Baubeginn für 164 Wohnungen im Herbst 2018

Zu den Investoren, die Flächen in der Lincoln-Siedlung erworben haben, zählt auch die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH. Das Unternehmen plant, 164 Wohnungen zu errichten. Auch hier setzt man auf ein bunt gemischtes Angebot.

Läuft alles nach Plan, dann könnten noch in diesem Herbst die Bauarbeiten auf dem an die Einsteinstraße angrenzenden Areal beginnen. Das Baufeld ist eines von insgesamt drei Baufeldern, die an Investoren verkauft wurden. Der Bauträger wird dort vier Gebäuderiegel mit 164 Wohnungen (Zwei- bis Vier-Zimmer- Wohnungen) und insgesamt ca. 12.010 Quadrat metern Wohnfläche errichten.

Wie auch anderswo in der Siedlung setzt auch die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH auf einen heterogenen Wohnungsmix: 94 Wohnungen sind als Eigentumswohnungen vorgesehen, 70 weitere sollen vermietet werden. Bei den Mietwohnungen sind 35 für Empfänger mittlerer Einkommen vorgesehen und 35 für ältere Menschen. Alle Wohnungen sind dank Aufzug barrierefrei erreichbar und verfügen über Fußbodenheizung, Parkettboden und Rollläden. Die Mietwohnungen werden zudem mit einer Einbauküche ausgestattet sein.

Besonderheit des Entwurfs sind vertikal angelegte Rankbereiche an den Fassaden sowie die auf den begrünten Flachdächern vorgesehenen Bereiche für Open Gardening. Hier sollen Bewohner Rückzugsflächen finden, die zum Flanieren und zur Kommunikation mit den Nachbarn einladen.

12.010

Quadratmeter Grundfläche

4

Gebäude

164

geförderte Wohnungen